VG Wort mit automatisierten Zählmarken in WordPress

Nachdem ich es einige Jahre verpasst habe und im Gespräch mit einigen Bloggern immer wieder mal das Thema VG Wort aufkam, “wage” ich mich nun doch daran. Hier möchte ich nun das grundsätzliche Vorgehen mit den Zählmarken kurz und knackig als Referenz dokumentieren.

Denn wenn alles passt und du mit den eingereichten Beiträgen bei der Verwertungsgesellschaft Wort (kurz VG Wort):

  • genügend Aufrufe erreichst,
  • die anderen Voraussetzungen erfüllst (Urheber, Textlänge, Zählmarken, u.a.)

… dann kannst du eine zusätzliche jährliche Vergütung pro Artikel erhalten. Zuletzt lag diese ca. bei 35€ für Artikel mit mindestens 1800 Zeichen bei 1500 Aufrufen.

Letztes Update zur Meldung bei der VG Wort (Punkt 6): 16. Januar 2021

1 | Bei VG Wort anmelden

Ohne Anmeldung gibt es keine Zählmarken. Ohne Zählmarken weiß die VG Wort nicht, ob deine Beiträge die Mindestanzahl an Aufrufen erreicht hat.

vg-wort-registrieren
Als erstes musst du dich bei der VG Wort als neuer Autor/in registrieren

 

2 | Zählmarkenbestellung bei der VG Wort

Nach einer erfolgreichen Anmeldung kannst du im “T.O.M.” Zählmarken bestellen. T.O.M. ist eine Abkürzung für “Texte Online Melden.”

Für die benötigte Anzahl kannst du einfach den vorgeschlagenen Maximalwert eingeben, womit du die ersten 100 Zählmarken erhältst.

tom-vg-wort-screenshot

3 | WordPress Plugin Prosodia VGW OS installieren und aktivieren

Dazu kannst du einfach zum Menüpunkt Plugins im WordPress Backend navigieren und nach dem Plugin suchen. Dieses musst du nun natürlich noch installieren und auch aktivieren.

Im Anschluss bekommst du ggf. einige Meldungen von dem Plugin. So musst du die “Zeichenzahl” neu berechnen und einen “Datenschutz Hinweis” in deiner Datenschutzerklärung einbauen.

Für beides bekommst du aber eine Anleitung in der Meldung und du musst eigentlich nur den Links folgen.

Wenn du eine verschlüsselte Verbindung nutzt (https://), dann musst du in den Prosodia-Plugin Einstellungen außerdem ein Häkchen bei der Zählmarken-Ausgabe als verschlüsselte Verbindung setzen und speichern.

4 | Zählmarken importieren

Nun müssen wir die bestellten Zählmarken noch bei WordPress hochladen und später einzelnen Beiträgen zuweisen. Dazu musst du auf >>Prosodia >>Import klicken.

vg-wort-zaehlmarken-prosodia-plugin-wordpress

5 | Zählmarken zuordnen

Nun kannst du in der Beitragsübersicht für mehrere Beiträge gleichzeitig Zählmarken zuordnen (Quick Edit Bereich). Oder du gehst in den Beitrag rein. Dann findest du unter dem Editor-Bereich einen Block für die Zählmarken-Zuweisung.

vg-wort-zaehlmarken-beitrag

Hier musst du dann noch ein Häkchen setzen. Und das war es auch schon.

Am Ende darfst du nur nicht vergessen, deine Beiträge, die genügend Aufrufe erzielt haben, auch bei der VG Wort zu melden. Das geht dann über den Menüpunkt “METIS” im T.O.M. Dafür gibt es jedes Jahr Meldefristen, die man nicht verpassen darf.

6 | Meldung erstellen

Jedes Jahr im Januar bekommst du dann eine E-Mail von der VG Wort, mit folgender Information:

[…] mindestens zu einer von Ihnen verwendeten Zählmarke kann jetzt die, für die Ausschüttung erforderliche Meldung erstellt und eingereicht werden, da der Mindestzugriff bzw. der anteilige Mindestzugriff erreicht wurde.

Danach folgt eine kurze Anleitung dazu, die im Prinzip die wichtigsten Schritte aufführt.

Als erstes meldest du dich wieder im T.O.M an. Danach klickst du auf > Suche in eigenen Zählmarken und wählst folgende Einstellungen aus:

Mindestzugriffe bei der VG Wort im T.O.M. erreicht
Mindestzugriffe bei der VG Wort im T.O.M. erreicht oder anteilig erreicht.

Hier siehst du die Anzahl der Beiträge, die die Aufrufe vollständig oder anteilig erreicht haben und noch nicht gemeldet worden sind.

Danach markierst du den “öffentlichen Identifikationscode” und suchst in WordPress unter > Prosodia VGW OS > Zählmarken nach dieser Zählmarke.

Wenn du den Beitrag gefunden hast, klickst im T.O.M. auf den “privaten Identifikationscode” (der ist verlinkt) und danach auf > Meldung erstellen.

Meldung erstellen VG Wort T.O.M.

Danach kopierst du den Titel, den kompletten Text des Beitrags und die URL in die vorhergesehenen Felder der Maske. Nun fehlt der letzte Klick auf > Meldung absenden und dann hast du es geschafft. Zumindest für den ersten Artikel. Das gleiche musst du jetzt noch für alle anderen Artikel umsetzen.

Du klickst also auf > Zurück zur Suche und siehst dann einen Artikel weniger in der Übersicht (da jetzt gemeldet).

Das Gute: Ein Artikel, den du einmal gemeldet hast, musst du in den kommenden Jahren nicht erneut melden, da er automatisch weiter geführt wird. Die Auszahlung bekommst du natürlich nur, wenn du die Aufrufe erreicht hast.

 

Fazit

Letztendlich war die Einrichtung halb so wild. Das Plugin macht auf jeden Fall die ganze Arbeit sehr viel leichter. Denn die Alternative wäre es, die ganzen Zählmarken manuell einzupflegen. Das ist definitiv viel mühseliger.

Das könnte dich auch interessieren:


Dir gefällt dieser Beitrag? Dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn teilen oder du einen Kommentar hinterlassen würdest. Vielen Dank! :)


Sebastian Würfel Avatar

Über mich

Seit über zehn Jahren nutze ich WordPress und schreibe auf verschiedenen Blogs. Als Spezialist für Content Marketing und SEO arbeite ich neben meiner Selbstständigkeit seit einiger Zeit für die NETZhelfer GmbH. Dort helfe ich verschiedenen Kunden als Website Booster. Auf meiner persönlichen Website berichte ich über meine Learnings.


Alle neuen Artikel im Newsletter

Keine Sorge, ich spamme nicht! Natürlich ist eine Abmeldung vom Newsletter jederzeit möglich. Die Eintragung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß der Datenschutzerklärung.


2 Gedanken zu „VG Wort mit automatisierten Zählmarken in WordPress“

  1. Vielen Dank für diese klare Erklärung. Was kann ich aber tun, wenn ich einige Gastautoren auf der Seite habe? Laut https://wordpress.org/plugins/wp-vgwort/ ist das Plugin für Blogs mit vielen Autoren ungeeignet. Aber “Einige Funktionen – insbesondere die Autoren-Verwaltung – sind bereits in der Verkaufsversion „Prosodia VGW“ integriert, welche demnächst günstig vertrieben wird.”- Ich finde diese Verkaufsversion nicht- hast Du evtl. eine Idee?

    Antworten
    • Hallo Christiane,

      mit Gastautoren ist es etwas schwierig, da das Plugin tatsächlich dafür nicht so direkt geeignet ist. Persönlich nutze ich es wirklich nur für mich selbst. Ich habe aber mal bei meiner Freundin nachgefragt, die auch Gastautoren hat. Sie meinte, dass sie ganz normal die eigenen Zählmarken über das Plugin einfügt und bei der Meldung im TOM der VG Wort dann für die Artikel, die es betrifft und die die Mindestaufrufe erreicht haben, den entsprechenden Autor + deren VG Wort Karteinummer angibt.

      Über diesen Weg ist es auch möglich, Artikel zu „teilen“, also wenn mehrere Autoren an einem Artikel geschrieben haben, teilen sie sich den ausgezahlten Betrag.

      Unabhängig vom Plugin kannst du deine Gastautoren nach einer Zählmarke fragen und diese dann einfach im Artikel „händisch“ auf der Seite einfügen. Dann müssen sie den Artikel aber auch selbst bei der VG Wort melden.

      Du könntest deine Zählmarken auch händisch mit einer Excel-Tabelle verwalten und Artikeln zuordnen bzw. dort selbst ohne Plugin einfügen. Das ist aber etwas mühseliger, geht aber auch.

      Was die Pro-Version von Prosodia betrifft, konnte ich keine Infos mehr dazu finden. Obwohl ich mehr sicher war, dass es damals eine Premium Version gab.

      Ich hoffe, dass ich dir damit erstmal etwas weiterhelfen konnte.
      Viele Grüße,
      Sebastian

      Antworten

Schreibe einen Kommentar