Die 5 besten Amazon Plugins für WordPress

In diesem Beitrag möchte ich dir einige der besten Amazon Plugins für WordPress vorstellen. Diese Plugins helfen dir, wenn du deine Einnahmen über das Amazon Partnerprogramm erhöhen möchtest.

Über die Jahre habe ich auf verschiedenen Websites unterschiedliche solcher Plugins genutzt. Fast alle erfüllen ihren Zweck, aber wie mit jedem neuen Tool, ist mitunter etwas Eingewöhnungszeit notwendig. Und natürlich hat jeder andere Anforderungen bzw. einen anderen Geschmack, was die Darstellung betrifft.

Wichtig: Um diese Plugins nutzen zu können, musst du im Amazon Partnerprogramm angemeldet sein und du brauchst idR. den Zugang zur Amazon Product Advertising API (eine Schnittstelle zu Amazon).

1. AAWP – Amazon Affiliate WordPress Plugin

AAWP* ist mein aktueller Favorit und ich habe es momentan auch auf dieser Website im Einsatz.

Mithilfe von Shortcodes kannst du schöne Produktboxen, Tabellen, Bestsellerlisten oder auch einfache Textlinks in deinen Beiträgen einbauen.

Inzwischen gibt es aber auch einen Gutenberg-Block im Standard-WordPress Editor, der dir das Einbinden deines gewünschten Templates noch weiter erleichtert:

AAWP Amazon WordPress Plugin

Eine einfache Produktbox, wo der Titel und der beschreibende Text angepasst wurde, sieht dann z. B. wie folgt aus:

Angebot
Soundcore by Anker Life Q30 Bluetooth Kopfhörer*
Mit den Anker Soundcore Life Q30 Bluetooth Kopfhörern bekommst du hervorragende Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling Funktion. Neben Musik hören kannst du sie auch hervorragend dafür nutzen, um im Büro ablenkungsfrei und konzentriert arbeiten zu können.

Letzte Aktualisierung am 27.01.2023 | *Affiliate-/Werbelinks | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Schöne daran ist, dass der Preis sowie das Produktbild automatisch über die API geändert wird, sollte sich daran etwas bei Amazon ändern.

Der Preis für eine AAWP-Lizenz (eine Domain) liegt momentan bei 49 Euro für 1 Jahr Updates und Support.

2. Affiliate Toolkit – Mehr als nur Amazon

Wenn du auch andere Partnerprogramme mit nutzen möchtest, dann könnte auch das Affiliate Toolkit für dich interessant sein.

In der kostenlosen Version kannst du „nur“ den Amazon Shop nutzen, was zum Testen aber schon sehr hilfreich ist. Weitere Partnerprogramme sowie Premium-Funktionen kannst du bei einem Kauf der Bezahl-Version freischalten.

Auch mit diesem Amazon / Affiliate Plugin kannst du schöne Produktboxen, Bestsellerlisten und Tabellen zu verschiedenen Produkten erstellen.

Insgesamt gefällt mir die Usability bei AAWP etwas besser, aber hier hast du eben die Möglichkeit, auch andere Shops (z. B. eBay) mit einzubetten. Und es gibt eben eine kostenlose Grundversion.

Das Affiliate Toolkit bietet auch einen Kompatibilitätsmodus für ASA1, ASA2 und AAWP an, falls du überlegst umzusteigen. Dann werden die Shortcodes automatisch erkannt und durch die Boxen vom Affiliate Toolkit ersetzt.

Der Preis für das Premium-Upgrade liegt momentan bei 59 Euro für eine Domain. In der Grundversion direkt bei WordPress ist es wie gesagt kostenlos.

3. ASA 1&2 – Amazon Simple Admin (neuer Name: Affiliate Super Assistent)

Das ASA Plugin war das erste Amazon Plugin für WordPress, mit dem ich in Kontakt war und ich glaube auch generell eins der ersten, was es für WordPress gab.

Neben einigen einfachen Standard-Templates hatte ich mir hier auch eigene Templates mit den Platzhaltern und etwas HTML / CSS gebastelt, die eine Zeit lang sehr gut funktioniert haben.

Vor einigen Jahren bin ich dann aber über eine Testphase vom Affiliate Toolkit und AAWP doch bei AAWP hängen geblieben. Wenn ich mich richtig erinnere, war es damals auch im Zusammenhang mit den Änderungen bei der DSGVO.

Inzwischen scheint mit dem Upgrade zu ASA 2 (der kostenpflichtigen Version) auch eine Nutzung von Awin möglich zu sein. Damit können neben Amazon auch viele weitere Partnerprogramme / Shops genutzt werden.

Nachdem ich mir das ASA Plugin für diesen Beitrag noch einmal etwas genauer angeschaut habe, werde ich überlegen, der ASA 2-Version bei einem neuen Projekt wieder eine neue Chance zu geben.

Der Preis für ASA 2 liegt für eine Domain bei 59$, wobei es bei einer Verlängerung 30% Rabatt gibt. ASA 1 kannst du kostenlos nutzen.

4. Content EGG Plugin

Content Egg ist eines der Plugins, die ich seit längerer Zeit auf dem Schirm aber noch nicht selbst ausprobiert habe. In meinem Umfeld nutzen es allerdings einige.

Der große Vorteil bei diesem Plugin liegt darin, dass du die Premium Version bei Codecanyon kaufen kannst. Das heißt, dass du für einen einmaligen Preis (aktuell 55$) dann auch weiterhin die Updates bekommst.

Nur falls du Support benötigst, musst du ggf. noch einmal nachkaufen. Bei den anderen bisher vorgestellten Plugins fällt jedes Jahr eine erneute Gebühr an.

Ob das jetzt gut oder schlecht ist, das kommt ganz drauf an. Inzwischen weiß ich es auch sehr zu schätzen, wenn Plugins, Themes & Co. auch regelmäßig weiterentwickelt werden. Wenn die Entwickler nämlich feststellen sollten, dass es sich zeitlich und finanziell nicht mehr lohnt, dann wird die Weiterentwicklung früher oder später eingestellt.

Daher kann es auch ein Vorteil sein, wenn die jährliche Lizenzverlängerung ansteht. Schließlich ist das Umstellen von nicht mehr weiter entwickelter Tools / Plugins auch immer mit erheblichem Aufwand verbunden.

Ob das bei Content Egg zum Problem werden könnte, lässt sich nicht sagen. Zum heutigen Stand sieht es aus, als ob es regelmäßig weiterentwickelt wird.

Content Egg Plugin
Genereller Tipp: Checke bei Plugins auch immer, wann die letzten Updates veröffentlicht wurden und ob es den Eindruck macht, dass diese regelmäßig weiterentwickelt werden. Hier sieht alles gut aus, der Screenshot ist vom 17. Dezember 2022 und das letzte Update liegt nur kurze Zeit zurück.

Falls du noch keinen API-Zugang hast, soll das Affiliate Egg Plugin vom selben Entwickler genutzt werden können. Allerdings habe ich noch keinerlei Erfahrung damit.

5. WooCommerce Amazon Affiliates – WordPress Plugin

Wenn du für deinen WooCommerce Shop eine Erweiterung suchst, mit der du auch das Amazon Partnerprogramm nutzen kannst, dann gibt es dafür das WooCommerce Amazon Affiliate-Plugin.

Das ist vor allem dann interessant, wenn du

  • eh einen WooCommerce Shop hast
  • du die Affiliate-Produkte von Amazon in einem Shop anlegen und einbauen möchtest
  • auch Filterfunktionen nach Preis, Größe etc. für dich interessant sind

Wir hatten das Plugin vor längerer Zeit bei einem Shop im Einsatz und es hat ganz funktioniert. Trotzdem ist hier die Frage, ob du als Blogger / einfacher Websitebetreiber / Redakteur für Infobeiträge eine solche umfangreiche Lösung über WooCommerce nutzen möchtest.

Aber für den einen oder anderen ist es vielleicht eine interessante Lösung.

FAQ Amazon Plugins für WordPress

Brauche ich unbedingt ein Amazon Plugin für WordPress?

Du brauchst es nicht unbedingt. Auch mit den einfachen Textlinks, die du über das Amazon Partnernet generieren kannst, lassen sich Affiliate Links erstellen.
Wenn du aber mehr Features möchtest wie die Produktbilder, automatisch aktualisierte Preise oder visuell ansprechende Produktboxen, dann kommst du an einem Amazon Plugin nicht so leicht vorbei.

Was ist ein Amazon Plugin für WordPress?

Damit ist eine Erweiterung (=Plugin) für das CMS WordPress gemeint, die das Ausspielen von Amazon Produkten auf deiner WordPress-Website erleichtert.

Was sind die Vorteile von einem Amazon Plugin für WordPress?

Solche Plugins bieten dir viele Features für automatisch aktualisierte Preise, schöne Produktboxen, Bilder über die API ohne / mit Download. Auch das Ziehen weiterer produktspezifischer Daten über die Schnittstelle zu Amazon wird so ermöglicht. Daher kannst du mit manchen Tools auch einfache Vergleichstabellen erstellen.

Was sind die Nachteile von Amazon Plugins für WordPress?

Neben dem Preis machst du dich natürlich auf gewisse Art und Weise von dem Plugin abhängig. Wird es mal nicht weiterentwickelt, kann es sein, dass du früher oder später alles austauschen musst. Manche andere Tools bieten dafür eine Umstiegshilfe an.

Du kennst noch andere Amazon Plugins für WordPress, die du genutzt hast und mit denen du gute Erfahrungen gesammelt hast? Dann schreib doch einen Kommentar 🙂

- Anzeige -

All-inkl Webhosting

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn teilen oder du einen Kommentar hinterlassen würdest. Vielen Dank! :)


Lade mich auf einen Kaffee ein

Für diesen Artikel und den Aufbau der Website ist jede Menge Kaffee geflossen. Wenn dir die Infos geholfen haben, freue ich mich jederzeit über neuen Treibstoff. Mit dem Klick auf den Button wirst du zu PayPal weitergeleitet. Dankeschön!

☕ Kaffee spendieren
Sebastian Würfel Avatar

Über mich

Seit über zehn Jahren nutze ich WordPress und schreibe auf verschiedenen Blogs. Als Spezialist für Content Marketing und SEO arbeite ich neben meiner Selbstständigkeit seit einiger Zeit für die NETZhelfer GmbH. Dort helfe ich verschiedenen Kunden als Website Booster. Auf meiner persönlichen Website berichte ich über meine Learnings.


Verpasse keine neuen Beiträge

Vielen Dank für den Support :) Und keine Sorge, ich spamme nicht. Natürlich ist eine Abmeldung vom Newsletter jederzeit möglich. Die Eintragung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß der Datenschutzerklärung.


Schreibe einen Kommentar